Weltjugendtreff 2023

5 unvergessliche Tage im Mutterland ARMENIEN
mit Glaubensbrüdern und -Schwestern, vereint durch die Liebe Christi.

Vom 5. bis 10. Juli 2023 findet die Panarmenische Jugend-Pilgerreise nach Armenien statt. Organisiert wird die Pilgerreise von Armenian Church Youth Organisation – ACYO (Jugendorganisation der Armenischen Kirche – JOAK) in Kooperation mit den weltweiten Jugendorganisationen der Diözesen der Armenischen Kirchen und mit dem Segen Seiner Heiligkeit Garegin II., Katholikos Aller Armenier.

Junge Menschen im Alter von 18 bis 30 Jahren haben eine wunderbare Gelegenheit für Begegnungen mit Gleichgesinnten aus aller Welt. Sie pilgern durch Armenien, besuchen die einheimischen Heiligtümer und die Mutterkirche Surb Etschmiadzin. Zusammen mit Jugendlichen aus aller Welt, mit Priestern, Bischöfen und dem Katholikos Aller Armenier treffen sie sich in Surb Etschmiadzin, um den Glauben an Jesus Christus zu bezeugen.

Neben Pilgern und Begegnung finden auch zwei Bildungstage statt. In Workshops, Seminaren und Vortragsabenden haben junge Menschen die Möglichkeit neues Wissen zu erwerben. Ihre Erfahrungen und neuerworbene Fähigkeiten können sie dann in ihrer Heimatdiözese und in ihrem Heimatort einsetzen, um andere junge Menschen für die Jugendarbeit der Armenischen Apostolischen Kirche zu begeistern.

Teilnahmebeitrag

Der Teilnahmebeitrag ohne Flugkosten beträgt 600 Euro und beinhaltet alle Kosten in Armenien (Transfer zum Hotel, Übernachtung, Verpflegung, Workshops, Ausflüge, Transfer zum Flughafen).

Bei entsprechendem ANTRAG kann die Diözese einen Zuschuss bis zu einer Höhe von bis zu 350 EUR übernehmen.

registration

Interessierte mögen sich bitte bis zum 31. Mai 2022 verbindlich anmelden. Nutzen Sie dafür das ANMELDEFORMULAR und senden Sie es an die Kanzlei der Diözese per Post (DAKD. Allensteiner Str. 5, 50735 Köln) oder per Mail:info@dakd.de zu.

Informationen zum Weltjugendtag, zur Anmeldung und Förderung bekommen Sie auch beim Jugendbeauftragten der Diözese, Rev. Dr. Diradur Sardaryan.

Jugendorganisation der Armenischen Kirche – JOAK

Die Gründung des Weltjugendbundes der Armenischen Kirche geht zurück auf die Einrichtung des Jugendbüros im Jahr 2001 anlässlich des 1700. Jahrestages der Ausrufung des Christentums als Staatsreligion in Armenien. Das Jugendbüro wurde damals dem Segen Seiner Heiligkeit Karekin II. Oberster Patriarch und Katholikos aller Armenier eingerichtet. Erzbischof Hovnan Terterian wurde damals zum Leiter des Jugendbüros ernannt.

Mit dem Segen Seiner Heiligkeit wurde das Jugendbüro der Armenischen Apostolischen Kirche 2007 in der Koryun-Straße 19a in Eriwan eingerichtet. Die Organisation wurde ursprünglich „Weltjugendorganisation der Armenischen Kirche“ benannt und später in „Jugendorganisation der Armenischen Kirche – JOAK“ umbenannt.